header
Artikel vom
22.06.2013
Versteckspiel - Kunstausstellung der Klassen 10

Freitag, 21.06.13 : oculto- dolda - escondido - so begann die Eröffnungsrede der bestens besuchten Vernissage der Ausstellung "Versteckspiel" im Atrium der Schule.

Schüler, Eltern, Freunde, Geschwister und Lehrer musste man hingegen nicht suchen - die zeigten sich gerne ob der Leistung der Künstler.
Johanna Günkel und Dalia Petermann bezogen sich bei ihrer Einführung nicht nur auf die ausgestellten Werke, sondern bewiesen Fachwissen durch  Bezüge zu aktuellen Ausstellungen wie der von Yoko Ono oder zum dokumenta- Beitrag Yan Lei's. Sie wiesen ebenso auf die Inspiratoren Christo und Dali hin - die offensichtlich mit Verborgenem arbeiteten.

Die abwechslungsreiche Ausstellung bietet neben Gemälden und Objekten auch Installationen, und Projekte, die den Besucher aktiv fordern.

"Wir wollen keine langweilige Ausstellung, die Sie nur passiv wahrnehmen" so die Schülerinnen.
Das ist ihnen gelungen!

Die Art und Vielfältigkeit der Beschäftigung mit dem Thema "Verborgen" bleibt nicht schulisch - hier werden echtes Interesse und zum Teil
intensive Auseinandersetzung nachvollziehbar. "Auf unsere einzigartigen und besonderen Kunstwerke, die wir Ihnen nun präsentieren dürfen, sind wir sehr stolz."

 ....es gibt etwas zu entdecken.

Ein besonderer Dank gilt den verantwortlichen Lehrern Dr. Dorst, Filipp und Wloch für die künstlerische Anleitung und die gekonnte Organisation der Veranstaltung, sowie Herrn Staubach für seine unermüdliche Unterstützung im Hintergrund.



blog comments powered by Disqus